alt text
Wolfgang Fremgen
Wolfgang Fremgen
MTB 2. Dezember 2015 Grüne Liste Schriesheim

Schriesheim ist Fairtradetown

Von Wolfgang Fremgen

Seit der Auszeichnungsfeier vom vergangenen Samstag darf sich Schriesheim „Fairtradetown“ nennen. Als eine von über 1.400 Städten weltweit, als 383. Stadt bundesweit und als 86. Stadt in Baden-Württemberg darf Schriesheim dieses Gütesiegel „fairen Handels“ führen.

Wer sind die Teilnehmer an der Kampagne „Fairtradetown Schriesheim?

Teilnehmende sind Einzelhandelsgeschäfte, sonstige Unternehmen, Vereine, Schulen sowie die beiden christlichen Kirchen in Schriesheim. Alle haben sich durch ihre Teilnahme an der Kampagne verpflichtet, gesiegelte, fair gehandelte Produkte zu vertreiben, zu nutzen bzw. Bildungsaktivitäten im Bereich des fairen Handels durchzuführen. Im Einzelnen sind dies in Schriesheim bisher: Bäckerei und Konditorei Stefan Heiss, La Perseria Mashti, Dr. Rufers Reformhaus, E aktiv markt Zipser, Edelmann’s Blumenkammer, Perseria Lounge, Weltladen Schriesheim, Fahrschule Fremgen, Heinrich Sigmund Gymnasium, Evangelische Pfarrgemeinden Schriesheim West und Ost, Katholische Kirchengemeinde Schriesheim-Dossenheim, Miniaturgolf Sportclub Schriesheim e.V., Arbeitskreis Schriesheimer Senioren e.V. und die Stadt Schriesheim. Alle diese Firmen und Institutionen zeigen mit der Teilnahme an der Kampagne „Fairtradetown Schriesheim“, dass sie Verantwortung für Menschen in Entwicklungsländern übernehmen und diese durch den Kauf von fair gehandelten Produkten unterstützen wollen.

Wir setzen ein Zeichen für eine solidarische Weltgemeinschaft

Durch die Zertifizierung setzen wir ein Zeichen für Gleichberechtigung im Internationalen Handel vor allen Dingen für die Produzentinnen und Produzenten im benachteiligten Süden unserer Erde. Der solidarische Gedanke, dass wir „Eine Welt“ sind, lässt uns für gerechte Produktionsbedingungen sowie soziale und umweltschonende Herstellungs- und Handelsstrukturen überall auf der Welt eintreten.

Aber auch wir selbst profitieren von der Zertifizierung

Wir werden einen enormen Imagegewinn für die Stadt verbuchen können, denn wir positionieren uns als innovative und weltoffene Stadt, die sich erneut im Bereich nachhaltigen Wirtschaftens engagiert. Wir verbessern durch ein größeres Warensortiment im Bereich fair gehandelter Produkte die Wohn- und Lebensbedingungen unserer Einwohnerschaft und stärken dadurch unseren Standortfaktor als Wohnstadt. Und zu guter Letzt gewinnt auch der Schriesheimer Einzelhandel. Nicht umsonst wird der Anteil fair gehandelter Produkte in den Schriesheimer Einzelhandelsgeschäften immer größer. Auch mit diesen Waren lassen sich Geschäfte machen.

Die neue Internetpräsenz lautet: fairtradetown.schriesheim.de

Unser 10-Punkte-Plan zum grünen Regieren
Die grüne Regierungsbilanz in Baden-Württemberg
Für ein schnelles Internet: Uli Sckerl unterstützt den Ursenbacher Ortschaftsrat
Zum Entwurf des grünen Wahlprogramms für die Bundestagswahl 2017
Katrin Göring-Eckardt und Cem Özdemir sind unsere Spitzenkandidat*innen für die Bundestagswahl 2017
Interview mit Winfried Kretschmann im Tagesspiegel: Ich bin ein waschechter Grüner!
Die drei Top-Gründe, warum Sie jetzt Mitglied bei uns werden sollen!
Die Klimauhr tickt. Foto: Thorben Wengert by pixelio.de
Europa und nun - Wie es mit Europa weitergehen soll. Foto: Thommy Weiss by pixelio.de
Foto: Thommy Weiss by pixelio.de
Spenden Sie für die Arbeit der Schriesheimer Grünen!