RNZ 23. Oktober 2018
„Weil Hard-Chor mehr ist, als Noten in den Raum zu werfen“
Heidelberger Männerensemble riss das Kulturherbst-Publikum mit seiner gewieften Misch aus Vokalkunst und Unterhaltung mit

Es war schon spät und das Programm fast komplett absolviert, als auch dem letzten Zuhörer im ausverkauften Zehntkeller klar gewesen sein muss, dass er an diesem Abend die ganz hohe Gesangskunst eines wahrlich nicht alltäglichen Chors erlebte:

>>> Mehr?

_______________________________________________________________________________________________

RNZ 22. Oktober 2018
„Neuer Vorstoß Richtung Bestattungswald“
Grüne Liste, SPD und FDP wollen einen entsprechenden Antrag in den Gemeinderat einbringen

Neuer Anlauf für einen Bestattungswald: Wir haben mit SPD und FDP einen Antrag an den Gemeinderat gestellt, dass ein Bestattungswald nochmal geprüft wird. Nach dem negativ ausgefallenen Gutachten hat nämlich die Firma Friedwald das Gelände noch einmal geprüft und für geeignet befunden. Sie hat der Stadt ein Angebot für die Pacht des 25 ha großen Waldes gemacht. Nun ist nochmal der Gemeinderat am Zug!

>>> Zum Artikel?

_______________________________________________________________________________________________

RNZ 08. Oktober 2018
„Entlarvende Worttiraden“
Kabarettist Philipp Weber erfreute beim Kulturherbst der Grünen Liste mit anspruchsvollem Kabarett zum Mitdenken

Er kann sich herrlich in Rage reden. Und er macht nichts weniger als das, wenn er über seinen Haushaltsgeräte-Fetisch spricht. Vom Weber-Grill bis zum Milchschäumer in Mehrfachausführung – Philipp Weber hat sie alle und noch mehr. Er ist „auf Teflon“, weil er muss. Denn die Manipulation, dieser „pubertierende Zeigestolz“, sie wartet überall auf den Kabarettisten, der jenem Wecken der unnötigen Bedürfnisse sein neues Programm „Weber No. 5: Ich liebe ihn“ widmet.

>>> Mehr?